Update Passwort Safe 7.40.5
23. Mai 2018
Sicherer Austausch vertraulicher Dokumente
22. Juni 2018
Auf dieser Seite informieren wir Sie fortlaufend über den Entwicklungsstand von Crypt Protect. Sie können sich gerne zusätzlich in den Newsletter eintragen. Diesen werden wir versenden, sobald eine Version verfügbar ist.

Patric Remus

Neuigkeiten gibt es auf dieser Seite oder via Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter auf dem Laufenden bleiben
Lassen Sie sich über den Newsletter informieren, wenn es Neuigkeiten zu Crypt Protect gibt.

Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crypt Protect - Wie es begann

Die Idee zu Crypt Protect hatten wir bereits vor vielen Jahren. Auch ein erster Ansatz lag früh vor. Die Idee bestand darin, ein Verschlüsselungssystem über Plattformgrenzen hinweg zu realisieren. Was sich in zwei Sätzen beschreiben lässt, ist in der praktischen Umsetzung eine Mammutaufgabe.

Viele Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine brauchbare Lösung schaffen zu können. Vor etwa 8 Jahren war die Zeit noch nicht reif. Die mobilen Plattformen waren sehr instabil, Cloud-Dienste dünn gesät und ebenfalls eher unzuverlässig.

Mitte 2017 prüften wir die Voraussetzungen für die Umsetzung erneut und fanden, dass die Zeit gekommen ist. Nach jetzt fast einem Jahr Entwicklung stehen wir kurz vor dem Release.

Geplanter Release-Termin ist Ende Mai/Anfang Juni 2018. Wir werden vermutlich zunächst die Windows Version veröffentlichen und anschließend die Apps für Andoid und iOS.

Hätten Sie das gewusst?

1App-Entwicklung ist ein Risiko
Die Crypt Protect App liegt Google und Apple bereits zur Prüfung vor!

Sie lesen richtig! Nicht der App Entwickler entscheiden, wann und ob eine App veröffentlicht wird, sondern die großen Betreiber der App Stores.

Ob wir das gut finden? Ganz sicher nicht! In diesen Rahmenbedingungen steckt ein unglaubliches wirtschaftliches Risiko.

Erst dann, wenn eine App bereits fertiggestellt ist, kann man diese einreichen. Wenn Google oder Apple die App nicht akzeptiert, war die gesamte Entwicklung umsonst (keinesfalls kostenlos). Eine Begründung für die Ablehnung müssen die Anbieter der Stores nicht liefern.

2Apps bringen kein Geld
Glauben Sie, man könnte mit einer App Geld verdienen und mindestens die Unkosten decken?

Da liegen Sie leider falsch!
Wir wünschten, Sie hätten recht!

Es gibt nur wenige Apps, mit denen wirklich Umsätze gemacht werden. Meist handelt es sich um Spiele wie Candy Crush und Co.

Werbeeinblendungen, mit denen man ebenfalls etwas Geld verdienen könnte, sind aus unserer Sicht in einer Sicherheitssoftware vollkommen fehl am Platz!

Wir haben dennoch das Risiko auf uns genommen, sehr viel Zeit und Geld in die App gesteckt. Ganz ohne Fremdkapital.

Schema Crypt Protect

Schema Crypt Protect

Crypt Protect für Windows

Crypt Protect wurde zunächst für Windows entwickelt und ist dort auch vollkommen eigenständig einsetzbar. Eine App ist dazu nicht erforderlich.

Wer neugierig ist, kann bereits einen Blick in die Crypt Protect Hilfe werfen. Nebenbei bemerkt, haben wir auch sehr viel Zeit in die Gestaltung dieser Online-Hilfe gesteckt.

In der Online-Hilfe werden auch die wesentlichen Leistungsmerkmale beschrieben.

Windows war nicht genug

Mit der Windows-Version von Crypt Protect hat man eine geniale Möglichkeit an der Hand, Daten sicher über verschiedene Rechner hinweg abzugleichen und auszutauschen.

Cloud Anbieter werden dank Crypt Protect zu reinen Speicheranbietern degradiert. Die Daten sind für die Cloud-Anbieter unbrauchbar. Das erforderliche Passwort wird nie an die Anbieter übertragen, sondern verbleibt immer auf Ihrem Rechner, Smartphone oder Tablet.

Smartphones und Tablets haben unser Leben inzwischen komplett durchdrungen. Sie dienen als wertvolle Ergänzung unseres Arbeitsmittels Rechner. Gerade im Zusammenspiel von PC und mobilen Endgeräten, spielen Cloud-Dienste eine wichtige Rolle.
Der Umgang mit diesen Systemen ist oft sorglos. Sensible Daten werden wie auf einem Präsentierteller dargeboten, indem man sie in die Cloud legt.

Um es auf den Punkt zu bringen: Die Cloud ist der Rechner eines anderen!

Die Cloud ist der Rechner eines anderen

Cloud-Anbieter sind hoch attraktive Angriffsziele für Hacker und Cyberkriminelle. Gerade die Vorgänge rund um die schweren Sicherheitslücken in nahezu allen Prozessoren (Spectre und Meltdown) haben verdeutlicht, dass Daten, selbst bei optimalen Vorkehrungen der Cloud-Dienstleister, nicht sicher sein können.

Was der Cloud-Anbieter mit Ihren Daten macht, wer im Falle eines Falles Zugriff auf Ihre Daten hat und welche Art von Auswertungen auf Ihren Daten stattfinden, entzieht sich Ihrer Kontrolle. Hier helfen im Zweifel auch keine Beteuerungen und juristisch untadelig formulierte Lizenzbedingungen oder Verordnungen, deren Umsetzung oft nicht kontrolliert wird.

Durch den Einsatz von Crypt Protect sind die Cloud-Anbieter dazu verdammt, für sie unbrauchbare Daten zu speichern. Schluss mit dem Datensammeln und vorbei die Gefahr, dass Daten durch Unbefugte und Cyberkriminelle einfach abgegriffen werden.


Android ist nicht genug

Um Crypt Protect richtig interessante für unsere Anwender zu machen, musste also die Unterstützung der mobilen Plattformen Android und iOS realisiert werden. Statt die Entwicklung einer App in die ferne Zukunft zu verschieben, gingen wir die Entwicklung unmittelbar an und entwickelten Crypt Protect parallel für Windows, iOS und Android.

Die Plattformen Windows, Android und iOS könnten unterschiedlicher nicht sein. Für jede Plattform muss die Anwendung im Prinzip von Grund auf neu entwickelt werden.
Zudem sind Konzepte und Möglichkeiten von mobilen Geräten ganz andere, als bei einem Desktop PC.

Also sehr viel Arbeit, die dadurch nochmals an Umfang zunahm, dass die unterstützten Cloud-Dienste alle eine andere Sprache sprechen! Jeder Cloud-Dienst möchte in seiner ihm eigenen Art angesprochen werden.

Der Cloud Dienst muss selbstverständlich auch eine solche Möglichkeit bieten. Die Wahl für die unterstützten Cloud-Dienste auf den mobilen Geräten fiel daher auf die Marktführer Google Drive, Dropbox und OneDrive. (Anm.: Unter Windows spielt der verwendete Cloud-Dienst keine Rolle. Wer aber mobil auf die Daten zugreifen möchte, muss ebenfalls die Marktführer einsetzen.)

Bei der Umsetzung der Crypt Protect App war eines unserer wesentlichen Ziele, uns nicht mit eigenen Servern und Abonnements zusätzlich zwischen Cloud-Dienst und Anwender zu stellen. Es gibt Mitbewerber, bei denen Sie sich ein gesondertes Konto erstellen müssen. Dieses Konto schafft zusätzliche Abhängigkeiten und birgt Gefahren, die man als Anwender kaum abschätzen kann.

Unsere Crypt Protect App verzichtet darauf, Sie zum Anlegen eines Crypt Protect Kontos zu zwingen.

Mit Crypt Protect sind Sie der Herrscher über Ihre Daten, ganz so, wie es sein sollte!

Werbevideo Crypt Protect

Ein gutes Programm alleine reicht für den Erfolg schon lange nicht mehr aus. Das Programm muss optisch ansprechend sein, die Beschreibungen und Screenshots in den App Stores aussagekräftig und anziehend.

Crypt Protect bereits im Einsatz

Crypt Protect wurde auf Herz und Nieren getestet. Die Tests sind abgeschlossen und Crypt Protect kommt bei ArchiCrypt zum Einsatz. Die kompletten Quellen der ArchiCrypt Programme wurden im Backup Modus verschlüsselt in die Cloud gelegt.

Der Backup Modus ist, wie der Name bereits erkennen lässt, perfekt geeignet um sensible Daten automatisch sicher verschlüsselt in der Cloud abzulegen. Selbst wenn der eigene Rechner "abbrennt", kann man die Daten aus der Cloud auf den neuen Rechner überspielen. Das Passwort wird natürlich benötigt!
Crypt Protect im Einsatz

Crypt Protect ist im Einsatz und sichert die ArchiCrypt Quellen in der Cloud

Was kostet Crypt Protect?

Wir werden erstmals eine s.g. Small Business Version anbieten, die sich speziell an Anwender aus dem gewerblichen Umfeld richtet.

Die Crypt Protect Lizenz wird generell die Berechtigung enthalten, die Software auf bis zu 3 Rechnern zu installieren. Mit der Family Version können Sie, der Name lässt es vermuten,. die Software im privaten Bereich in einem Haushalt auf bis zu 3 Rechnern installieren. Der gewerbliche Einsatz ist nicht gestattet.

Die Small Business Version darf für gewerbliche Zwecke eingesetzt werden und kann ebenfalls auf bis zu 3 Rechnern im gleichen Betrieb/Unternehmen verwendet werden.

Zusätzlich wird es eine Standard und eine Pro-Version geben.

Wesentliche Unterschiede Standard - Pro
StandardProfessional
Verzeichnispaare48
UNC-Pfade/NetzlaufwerkeNEINJA


Lizenzvarianten:

LizenzvariantePreisAnmerkung
Crypt Protect Standard (Family) 34,95 EUROEinsatz im privaten Umfeld, Installation auf bis zu 3 Rechnern im familiären Umfeld
Crypt Protect Pro (Family) 49,95 EUROEinsatz im privaten Umfeld, Installation auf bis zu 3 Rechnern im familiären Umfeld
Small Home Bundle 69,95 EUROEinsatz im privaten Umfeld, Installation auf bis zu 3 Rechnern im familiären Umfeld
enthält 3 X Crypt Protect Pro und 3 X ArchiCrypt Live
    
Crypt Protect Standard (Small Business) 69,90 EUROEinsatz im gewerblichen Umfeld, Installation auf bis zu 3 Rechnern im gleichen Betrieb/Unternehmen
Crypt Protect Pro (Small Business) 99,90 EUROEinsatz im gewerblichen Umfeld, Installation auf bis zu 3 Rechnern im gleichen Betrieb/Unternehmen
Small Business Bundle 149,95 EUROEinsatz im gewerblichen Umfeld, Installation auf bis zu 3 Rechnern im gleichen Betrieb/Unternehmen
enthält 3 X Crypt Protect Pro und 3 X ArchiCrypt Live

Packshot Crypt Protect

Crypt-Protect-BOX_1624x2071
Der Packshot für Crypt Protect wird vermutlich so aussehen!

Unterstützung von Strato HiDrive

Es wird eine Änderung in letzter Minute geben!

Wir haben uns entschieden, die Windows Version noch um eine Funktion für Strato HiDrive zu ergänzen. Damit unterstützt die Windows Version dann die Cloud-Dienste von Dropbox, Google Drive, OneDrive, MagentaCLOUD, Amazon Cloud und HiDrive.

Cloud Speicher - HiDrive

Mit HiDrive bietet die Strato AG einen Cloud Dienst, der technisch zwar nicht ganz so ausgereift ist wie Dropbox, der allerdings nicht zuletzt wegen des Serverstandorts Deutschland Aufmerksamkeit verdient.

ArchiCrypt Live und Crypt Protect

Dem Thema ArchiCrypt Live und Crypt Protect haben wir ein eigenes Kapitel in der Hilfe gewidmet.

Eine Technik, wie sie in ArchiCrypt Live unter Windows eingesetzt wird, ist auf den mobilen Plattformen nicht umzusetzen. Die Eingriffe, die man dazu auf den Systemen vornehmen müsste, wären derart tiefgreifend, dass jedes Update von Google und Apple die Funktion komplett lahmlegen könnte. Zudem ist fraglich, ob man derartige Apps überhaupt durch den Genehmigungsprozess der beiden Anbieter bekäme.

Wer sich im vergangenen Jahr einmal die Historie von ArchiCrypt Live genau angesehen hat, der konnte dort schon im April 2017 den Namen Crypt Protect lesen. ArchiCrypt Live wurde während der Entwicklung von Crypt Protect kontinuierlich angepasst.

Crypt Protect ersetzt nicht ArchiCrypt Live und ArchiCrypt Live ist kein Ersatz für Crypt Protect. Beide Programme haben nicht nur ihre Daseinsberechtigung, sondern sie ergänzen sich perfekt.

ArchiCrypt Live übernimmt den Schutz der Daten auf dem eigenen Rechner, Crypt Protect übernimmt, wenn die Daten den Rechner verlassen, also in die Cloud gelegt werden, auf ein externes Speichermedium gesichert werden oder in einem Netzwerk abgelegt werden.

Die Crypt Protect App ermöglicht schließlich den Zugriff auf die sensiblen Daten von mobilen Geräten aus.

Ein kleiner Einblick in die Leistungsfähigkeit von Crypt Protect

Die ArchiCrypt Ingenieure arbeiten in einer hochsicheren Umgebung, die durch viele Maßnahmen gegen Datenverlust geschützt ist. Eine entsprechende Infrastruktur und der Einsatz eigener Verschlüsselungsprodukte erfüllen die sehr hohen Sicherheitsanforderungen.

Wie wird Crypt Protect genutzt?

Crypt Protect bietet für all UNSERE Einsatzzwecke, sehr starke Verschlüsselung. Die starke Verschlüsselung ist die Grundvoraussetzung für die tollen Funktionen, die damit sehr kostengünstig umzusetzen sind.
  1. Wir benötigen einen Mechanismus, mit dem wir über größere Distanzen sensible Daten abgleichen können. Crypt Protect synchronisiert bei Bedarf die Daten zwischen München, Hamburg und Berlin. Crypt Protect verschlüsselt die Daten in die Cloud und aus dieser heraus. Dabei werden nur die Daten abgeglichen, die sich auch wirklich geändert haben.
  2. Alle Sicherungsmaßnahmen greifen nicht, wenn es lokal zu einem Datenverlust oder Hardwareausfall kommt. Niemand möchte seine Daten im Falle eines Feuers oder einer anderen Katastrophe verlieren. Mit Crypt Protect und dessen Backup Modus kein Problem. Die Daten liegen verschlüsselt in einer Cloud und können rasch wieder eingespielt oder auf neue Hardware gebracht werden.
  3. Tablet und Smartphone ersetzen zwar in keiner Weise einen vollwertigen PC, dennoch ist es zuweilen sehr nützlich, wenn man auch mobil auf sensible Daten zugreifen möchte, die man auf einem Rechner abgelegt hat. Mit der Crypt Protect App ist dies rasch umgesetzt.
 

Verschlüsselung ist Vertrauenssache!

Wer Verschlüsselung einsetzt, muss dem Anbieter und der Technik trauen. An diesem Umstand ändert auch der Status einer Software nichts (Closed Source/Open Source). Software ist derart komplex, dass man selbst bei vollem Zugriff auf die Quellen nur mit extrem hohem Aufwand mit einer hohen Wahrscheinlichkeit sagen kann, ob es eine s.g. Backdoor gibt oder nicht (etwa: Backdoor/Hintertür = Mechanismus, mit dem es möglich ist, auf die verschlüsselten Daten ohne Kenntnis des Schlüssels zuzugreifen). Hinter einer bestimmten, nach außen hin durchaus harmlos aussehenden Abfolge von Betriebssystemfunktionen, kann sich ein Mechanismus verbergen, der bestimmte Arbeitsweisen dieser Routinen geschickt ausnutzt. Ohne dass dies sichtbar wird, finden sich die Schlüsseldaten plötzlich in Speicherbereichen, die man alleine durch ein Review der Quellen nicht bestimmen kann. Solche verdeckten Hintertüren findet man kaum.

Hintertüren gibt es tatsächlich

Man kann es kaum glauben, aber noch immer gibt es Hersteller, die eine Hintertür in die Verschlüsselung einbauen und meinen, damit unangenehmen Supportanfragen aus dem Weg gehen zu können.

Verliert ein Anwender seinen Schlüssel oder vergisst sein Passwort, kann man "helfen".

Eventuell handelt es sich bei diesen unsinnigen Entscheidungen der Hersteller für den Einbau einer Hintertür auch um eine Art vorauseilenden Gehorsam. Man baut vor, um bei einer Nachfrage durch entsprechende Behörden rasch helfen zu können. Die Wahrheit kennen nur diese Hersteller.

Ein absolutes Unding! Eine Software mit Hintertür ist KEINE Verschlüsselungssoftware.
Dem Anwender muss bei Einsatz der Verschlüsselungssoftware klar sein, dass seine Daten ohne Schlüssel/Passwort für immer verloren sind. Auch ein Entwickler darf bei Verlust eines Schlüssels nicht mehr die geringste Chance haben, an die verschlüsselten Daten zu kommen.
Wer eine Backdoor für den eigenen Support einbaut, baut diese auch für Unbefugte ein.

Handel mit Kundendaten ist ein No-Go

Auch der Handel mit Kundendaten ist im Bereich der Datensicherheit ein No-Go.

Einer unserer Leitsätze lautet:
Wir verkaufen Sicherheitssoftware und keine Kundendaten!

Durch die Weitergabe von Daten wäre zwar nicht die Sicherheit Ihrer verschlüsselten Daten gefährdet, wohl aber das Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und uns.

Crypt Protect überlässt Ihnen die Kontrolle

Begeben wir uns auf das Spielfeld, auf dem ab sofort Crypt Protect mitmischt. Sucht man nach einer Lösung, stellt man als interessierter Kunde rasch fest, dass man mit den meisten "Lösungen" zwar vermeintlich etwas Sicherheit gegenüber einem Cloud-Anbieter gewonnen hat, dafür jetzt aber vom Anbieter und dessen Schlüsselservern abhängt. Jetzt muss man einen Account bei diesem anlegen und sieht Schlüssel und damit letztlich die Kontrolle über die Daten wieder in der Hand eines Unternehmens.

Um es auch für Nichtexperten auf den Punkt zu bringen: Crypt Protect arbeitet bewusst anders! Crypt Protect lässt den Schlüssel auf IHREM PC, IHREM Smartphone oder IHREM Tablet. Ihr Passwort wird niemals an einen Cloud-Server oder einen ArchiCrypt Server gesendet! Der Schlüssel und damit die alleinige Kontrolle bleibt bei Ihnen, dem Anwender.

Warum sollte man jetzt ausgerechnet dem kleinen ArchiCrypt Team vertrauen?

Das Argument, mit dem ich bisher jeden überzeugen konnte, lautet:
Ich, Patric Remus, stehe höchstpersönlich, dafür ein, dass keine Backdoor in die ArchiCrypt Programme eingebaut wurde und wird!