Austausch von Passwort Datenbanken

<< Inhaltsverzeichnis anzeigen >>

Navigation:  Bedienung >

Austausch von Passwort Datenbanken

Video Video Workshop ArchiCrypt Passwort Safe

 

clip0226

 

Austausch über Drittanbieter

 

Cloud Dienste

Cloud-Dienste sind nicht mehr wegzudenken. Von Sicherheit, kann in den meisten Fällen keine Rede sein. Das spielt für die Daten eines Passwort Safes keine wichtige Rolle. Die Sicherheit steckt hier in ArchiCrypt Passwort Safe. Beim Anlegen eines neuen Passwort Safes oder beim Öffnen, haben Sie die Möglichkeit als Speicherort einen Ordner zu wählen, der von einem bestimmten Dienst dann über Systemgrenzen hinweg synchronisiert wird. In der Cloud landen niemals Klartextversionen der Passwortdatenbank.

 

clip0166

 

Wenn Sie auf Windows Rechner A einen Safe in One Drive speichern, können Sie auf Rechner B auf diesen Safe zugreifen. Die Synchronisation übernimmt der Cloud Dienst. In der Cloud liegt immer die Verschlüsselte Datenbank. Das Passwort für den Passwort Safe ist dem Cloud Dienst nicht bekannt! siehe Sicherheit

 

AttentionWICHTIG: Wenn Sie einen Cloud Dienst verwenden möchten, um eine Passwort-Datenbank mit mobilen Endgeräten auszutauschen, nutzen Sie Dropbox oder GDrive (Google Drive). In die Android und iOS Versionen sind spezielle Funktionen integriert, die auf Dropbox und Google Drive zugreifen können.

 

Wenn Sie Daten über Google Drive austauschen möchten, dann müssen die entsprechenden Passwort Safe im Verzeichnis "ArchiCrypt Passwort Safe" abgelegt werden. Das entsprechende Verzeichnis ist gegebenenfalls anzulegen!

 

ArchiCrypt Passwort Zentrale

Eine von uns betriebene Upload-Plattform, auf die Sie eine Passwort Safe Datei laden können. Auf diese Passwort-Datenbank können Sie dann aus den mobilen Versionen und dem Windows Rechner lesend zugreifen. Die verschlüsselt Passwort Datenbank wird beim Übertragen über das Internet ZUSÄTZLICH mit sicherer SSL Verschlüsselung übertragen.

 

siehe ArchiCrypt Passwort Safe Online

 

zur Passwort Zentrale

 

 

Austausch ohne Drittanbieter

 

Wer Drittanbietern nicht vertraut oder aus anderen Gründen beim Austausch von Passwort Datenbanken nicht auf Dritte zurückgreifen möchte, der hat die Möglichkeit, im eigenen Netzwerk auf das Passwort Safe LAN/WLAN WiFi Modul zurückzugreifen.

clip0168

 

HintEine Safe-Datenbank versenden

Starten Sie das WiFi Modul. Sofern im Passwort Safe eine Datenbank geöffnet ist, wird dieser Safe bei (4) Ausgehende Safes.

Starten Sie auf den anderen Rechnern ebenfalls das WiFi Modul. Diese werden dann mit ihrer Kennung bei (5) Verfügbare Empfänger gelistet.

 

Sie können auch einen Passwort Safe manuell in die Liste Ausgehende Safes einfügen. Dazu klicken Sie auf (3) Hinzufügen und wählen die entsprechende Datei auswählen.

 

 

clip0321

Um eine bestimmte Datei an einen Empfänger zu senden, markieren Sie die Datei bei Ausgehende Safes (4). Anschließend wählen Sie den Empfänger (5) aus und klicken auf Safe senden (6).

 

AttentionTIPP: Betätigen Sie auf beiden Seiten die Schaltfläche Aktualisieren, wenn sich die WiFi Module nicht finden. Unter (7) können Sie in der Auswahlbo die Voreinstellung Auf gut Glück ändern. Diese Einstellung verwendet Parameter, die in den meisten Heimnetzwerken korrekt arbeiten. Bei (8) sehen Sie Ihre eigene IP Adresse. Wenn nichts gefunden wird, klicken Sie auf den keinen Pfeil im Auswahlfeld bei (7) und wählen Sie "Geben Sie eine IP Adresse an". Geben Sie jetzt eine IP Adresse in der Form 192.168.10.1 an. Die IP Adresse sollte mit der unter eigene IP angezeigten IP Adresse des Empfängers übereinstimmen. Sie können die letzte Ziffer auch auf 0 setzen (also zum Beispiel auf 192.168.10.0). In diesem Fall wird das entsprechende SUB Netz gescannt.

 

 

Auf den Mobilgeräten müssen Sie in den Einstellungen zu Synchronisation und dort zu WLAN/WiFi Datenübermittlung. Erst dann wird dort das WiFi Modul aktiv und die Geräte werden untereinander sichtbar.

 
clip0170

 

HintEine Safe Datei senden

Auf der Empfängerseite wird der übertragene Safe (PC Version) auf der Seite Eingehend (1) angezeigt.

 

clip0322

 

Der Safe wird im bei (2) festgelegten Verzeichnis abgelegt. Sie können per Doppelklick auf den Eintrag bei (3) den Windows Explorer starten. Ist ArchiCrypt Passwort Safe aktiv, wird der Safe an die Anwendung übertragen und kann dort geöffnet werden. Ist der Passwort Safe nicht aktiv, wird die Anwendung gestartet.

 

clip0172

Ist ein anderer Passwort Safe geöffnet, wird dieser zunächst geschlossen. Wenn Sie den Safe nicht öffnen, wird der Verweis auf die übertragene  Safedatei in der History gespeichert und Sie können beim nächsten Öffnen darauf zugreifen.

 

AttentionWICHTIG: Das WiFi Modul auf dem PC prüft beim Eingang eines Passwort Safes, ob es bereits eine Datei mit diesem Namen gibt. Falls ja, wird die eingehende Datei am Ende mit einer Nummer versehen, um ein versehentliches Überschreiben zu verhindern!