Windows 10 Blocker
Windows 10 Blocker
4. Dezember 2015
Ultimate RAM-Disk 5
19. Dezember 2015

ArchiCrypt Easy Encryption in Version 5

ArchiCrypt Easy Encryption

ArchiCrypt Easy Encryption

ArchiCrypt Easy Encryption ist erwachsen geworden. Ein kleines aber feines Verschlüsselungsprogramm, welches hinsichtlich der verwendeten Verschlüsselungsverfahren seinen großen Vorbildern ArchiCrypt Live, USB-Protect, XChange und dem Passwort Safe in nichts nachsteht.

Easy Encryption kann mehrere Dateien in ein Datenpaket packen. Dabei werden die Dateien zunächst komprimiert - das spart Platz - und anschließend mit dem Advanced Encryption Standard (AES, 256 BIT Version) verschlüsselt. Die Bedienung ist kinderleicht. Passwort eingeben und zu verschlüsselnde Dateien einfach aus dem Windows Dateimanager auf Easy Encryption ziehen. Das Entschlüsseln geht entsprechend. Passendes Passwort eingeben und Datenpaket auf Easy Encryption ziehen. Schon werden die Dateien entschlüsselt und ausgepackt.

Wer den Passwort Manager von ArchiCrypt kennt, weiß sicher die Möglichkeit zu schätzen, einfach einen Passworteintrag auswählen zu können und dann damit Texte zu ver- und entschlüsseln.

Eine sichere und bequeme Art, mit anderen zum Beispiel via E-Mail vertrauliche Nachrichten auszutauschen. Schließlich handelt es sich hierbei um eine echte Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Was aber, wenn der Empfänger ArchiCrypt Passwort Safe nicht besitzt? Kein Problem! Easy Encryption hat einen Verschlüsselungsmodus, der sich um Texte kümmert. Die Texte sind zwischen Passwort Safe und Easy Encryption austauschbar.

Die Software kann einfach geladen und verwendet werden. Es ist keine Installation erforderlich und der Nutzer benötigt keine speziellen Rechte. Wer unsicher ist, kann sich einfach den Workshop (Video auf Youtube) ansehen oder einen Blick auf die Lernkarten werfen. Diese zeigen das Vorgehen grafisch.

Alle Informationen zum Programm und natürlich die Anwendung selbst findet man auf der Seite von Easy Encryption.


Warum investiert ArchiCrypt Zeit und Geld in ein kostenloses Verschlüsselungswerkzeug?

Wir machen keinen Hehl daraus, dass wir damit überzeugen möchten und den ein oder anderen dazu bewegen wollen, bei Bedarf auch auf unsere kostenpflichtigen Programme zurück zugreifen. ;-)